Welche Vorteile bietet die Integration von HubSpot und TYPO3?

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Content-Management-System TYPO3 bietet international agierenden Unternehmen umfangreiche Funktionen. Wenn Marketing-Automation eingesetzt werden soll, lässt es sich hervorragend mit HubSpot verbinden. Wir zeigen Ihnen die Vorteile!

TYPO3 HubSpot Integration
Quelle: https://www.shutterstock.com/ & Eigene Darstellung

Was ist TYPO3?

TYPO3 ist ein Open-Source Content Management System (CMS), das sich vor allem in Europa größter Beliebtheit erfreut. Es zeichnet sich durch seinen großen Funktionsumfang aus und eignet sich insbesondere für den Aufbau größerer, komplexer Webseiten. Auch die Verwaltung verschiedener Sprachversionen ist problemlos möglich. Im Oktober 2019 basierten etwa 1,2 Millionen Webseiten auf dem CMS TYPO3.

Was ist HubSpot?

HubSpot ist in erster Linie eine Marketing-Automation-Software. Sie bietet verschiedene Tools, u.a. für die Erstellung von Workflows, Lead-Erfassung, Entwicklung einer Content-Strategie oder SEO-Unterstützung. Auch das Anlegen von Landing Pages, CTAs oder Blog-Beiträgen funktioniert in HubSpot spielend leicht. Generell sind für die Nutzung der Software keine Programmier-Kenntnisse nötig.

Neben diversen Marketing-Tools ist auch ein kostenloses CRM in der Software enthalten. Die Daten - insbesondere E-Mail-Adressen - bilden eine wichtige Grundlage für die automatisierte, personalisierte Kundenansprache. Zudem kann HubSpot als CMS genutzt werden, jedoch mit deutlich weniger Funktionen als bspw. in TYPO3.

Welche Vorteile bietet eine Integration von HubSpot und TYPO3?

Die Verbindung von TYPO3 (als CMS) und HubSpot (als Marketing-Automation-Software) bietet Ihnen wesentliche Vorteile: Sie können Ihre Webseite ganz normal in TYPO3 weiter pflegen, holen sich mit HubSpot aber noch ein kraftvolles Marketing-Tool dazu. Umfassende Kennzahlen zu Traffic, Leads und Conversion helfen Ihnen dabei, herauszufinden, welche Inhalte Sie auf Ihrer Webseite wirklich brauchen.

Die Integration der beiden Systeme erfolgt über eine bidirektionale TYPO3-CRM-Schnittstelle. Mit dieser kann HubSpot via REST-API ans CMS angeschlossen werden. Durch den beidseitigen Austausch sind die Systeme stets auf dem aktuellen Stand, etwa was Kundendaten betrifft.

Ein Beispiel hierfür ist die Einbettung von Formularen auf der Webseite zum Zwecke der Lead-Erfassung. Solche Einbettungen sind problemlos möglich, es muss lediglich ein Embed-Code in den HTML-Code der Seite eingefügt werden. Füllt ein Besucher nun das Formular auf der Webseite aus, fließen die Daten sofort ins CRM von HubSpot. Gleichermaßen werden auch Änderungen des Formulars in HubSpot automatisch auf das Live-Formular auf der Website übertragen.

Durch die Anbindung an das CRM von HubSpot ist es sogar möglich, personalisierten Content (auch als "Smart Content" bezeichnet) auf der Webseite auszuspielen. Lässt sich ein Besucher durch gesetzte Cookies eindeutig identifizieren, kann im CRM die ihm zugehörige Buyer Persona abgefragt werden. Auf dieser Basis werden dann bspw. unterschiedliche Formulare auf der Webseite angezeigt.

Unser Kunde Reitz hat bereits erste Erfahrungen mit der Integration von HubSpot und TYPO3 gemacht. Mit HubSpot nutzen sie die Power einer All-In-One Marketing-Lösung, ohne dabei mit TYPO3 für die Website auf die Möglichkeiten eines klassischen CMS verzichten zu müssen. Überzeugt hat den Kunden vor allem die intuitive Bedienung in HubSpot - fast alles ist per Drag and Drop umsetzbar. Auch die SEO-Unterstützung ist eine große Hilfe. Das integrierte CRM nutzt der Maschinenhersteller zudem als Vertriebsunterstützung.

Wenn Sie sich selbst von den Vorteilen einer Integration der beiden Systeme überzeugen wollen, kommen Sie gerne auf uns zu. Wir helfen Ihnen bei den ersten Schritten!

Neuer Call-to-Action

Themen: TYPO3, HubSpot


Geposted von Simon Fast am 18.3.2020