Facebook & Instagram Ads - schritt für schritt zur eigenen kampagne

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Facebook und Instagram Ads bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit für die Gewinnung von Neukunden sowie die Erweiterung Ihrer Reichweite. Dabei lassen sie sich für viele verschiedene Ziele einsetzen und bringen durch zahlreiche Anzeigenformate die Erzielung von Conversions und vor allem eine Erhöhung der User Experience mit sich. Unser Beitrag bringt Ihnen Tipps und Tricks zur optimalen Erstellung Ihrer Facebook und Instagram Ads näher.

one medialis_Facebook-Ads

Facebook und Instagram gelten als die beliebtesten Sozialen Netzwerke und bieten dementsprechend eine große Chance zur erfolgreichen Platzierung von bezahlten Werbeanzeigen. Die auf der Plattform hinterlegten Userdaten ermöglichen eine sehr genaue Zielgruppenansprache. Bei jeder Anzeige haben sie die Möglichkeit spezifische Zielgruppen zu hinterlegen.
Um auf Facebook oder Instagram Anzeigen schalten zu können, benötigen Sie zunächst eine Unternehmensseite bei Facebook. Dabei können Instagram Ads ebenfalls über das Facebook-Profil erstellt werden und es ist kein eigener Instagram-Account notwendig jedoch empfehlen wir Ihnen trotzdem, dass Sie mit Ihrem Unternehmen bei Instagram vertreten sind.

Werbeanzeigenmanager Schritt für Schritt zur Facebook oder Instagram Kampagne

Werbeanzeigen lassen sich ganz einfach mit dem Werbeanzeigenmanager von Facebook erstellen. In diesem werden Sie Schritt für Schritt durch die Erstellung Ihrer Kampagne geleitet.
Der Werbeanzeigenmanager eignet sich nicht nur zur eigenständigen Erstellung von Anzeigen, sondern bietet Ihnen ebenfalls die Möglichkeit Ihre Anzeigen zu verwalten.
Vor der Erstellung Ihrer Facebook oder Instagram Kampagne ist es besonders wichtig, dass Sie sich genau überlegen, welche Geschäftsziele sie verfolgen, sodass Sie aus diesen Ihr Werbeziel ableiten können.
Um Ihre Kampagne erstellen zu können klicken Sie in Ihrem Werbeanzeigenmanager unter dem Reiter "Kampagnen" auf den Button "Erstellen".

Legen Sie Ihr Kampagnenziel fest

Als Erstes müssen Sie Ihr Kampagnenziel auswählen dabei gibt der Werbeanzeigenmanager die Kategorien Bekanntheit, Erwägung und Conversion vor. Bei der Auswahl Ihres Kampagnenzieles sollten Sie sich vor Augen halten, welche Handlungen Sie sich von dem User wünschen, wenn diese Ihre Werbeanzeige sehen.

Screenshot_Kampagnenziel wählen

Mit dem Werbeziel Bekanntheit, möchten Sie das Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung wecken und den Kunden Ihre Unique Selling Proposition aufzeigen.
Möchten Sie den Kunden dazu anregen, sich mit Ihrem Unternehmen zu beschäftigen, dann sollten Sie ein Kampagnenziel im Bereich der Erwägung wählen. Dabei handelt es sich vor Allem um die Generierung von Traffic, die Erzeugung von Interaktion, die Installation Ihrer App sowie die Leadgenerierung oder der persönliche Kontakt mit den Kunden.
Wenn Sie die Interessenten dazu anregen möchten, Ihr Produkt zu kaufen oder Ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, dann sollte Ihr Kampagnenziel im Bereich der Conversions angesiedelt sein.
Sollten Sie jedoch mehrere Marketingziele verfolgen, empfehlen wir Ihnen mehrere Anzeigen zu erstellen - dadurch lassen sich Ihre Anzeigen spezifischer und zielgruppennäher gestalten.

Benennen Sie Ihre Kampagne und entscheiden Sie sich für ein Budget

Im folgenden Schritt haben Sie die Möglichkeit Ihre Kampagne, sowie Ihre Anzeigengruppe und Anzeige zu benennen. Die Titel sind für Sie intern und dienen zur besseren Orientierung in Ihrem Werbeanzeigenmanager.

In der Übersichtseite Ihrer erstellten Kampagne haben Sie die Möglichkeit diese zu verwalten. Sie können dort Ihr Kampagnenziel ändern oder ein Kampagnenbudget sowie Zeitraum festlegen.

Screenshot_Budget und Zeitplan

 

Entscheiden Sie sich zuerst, wieviel Geld sie bereit sind für Ihre Kampagne auszugeben. Bei der Angabe Ihres Budgets haben Sie die Möglichkeit ein Tages- oder Laufzeitbudget zu verwenden.

Des Weiteren können Sie die Laufzeit Ihrer Kampagne festlegen. Dabei ist es Ihnen freigestellt, ob Sie ein Start- und Enddatum für die geplante Kampagne in der Zukunft festsetzen oder diese sofort starten soll. Die Schaltung der Anzeigen Ihrer Kampagne können außerdem mit einem Laufzeitbudget über einen Zeitplan terminiert werden.

Wählen Sie die Platzierung Ihrer Ads und definieren Sie Ihre Zielgruppe

Ihre Anzeigen können Sie manuell oder automatisch platzieren lassen. Gerade am Anfang empfehlen wir die automatische Platzierung, da diese Ihr Werbebudget voll ausschöpft. Dabei schaltet das Auslieferungssystem die Anzeigen automatisch dort, wo die besten Ergebnisse erwartet werden.

Sollten Sie jedoch bereits Präferenzen haben, wo Sie Ihre Anzeigen platzieren möchten, dann können Sie die manuelle Platzierung wählen. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen hierbei zur Verfügung:

MicrosoftTeams-image (1)

Anschließend haben Sie die Möglichkeit Ihre Zielgruppe anzugeben, sodass bei ausschließlich dieser Ihre Werbeanzeigen angezeigt werden. Ihre Zielgruppe können Sie durch Angaben wie Alter, Geschlecht, demografische Angaben sowie Interessen und Verhaltensweisen definieren.

Zur Spezifikation Ihres Targeting bietet der Facebook Werbeanzeigenmanager Ihnen die Möglichkeit „Custom Audiences“ und „Lookalike Audiences“ zu erstellen. Dabei stellen "Custom Audiences" Ihre benutzerdefinierte Zielgruppe dar, welche bereits mit Ihrem Unternehmen interagiert hat, und "Lookalike Audiences" Ihre ähnliche Zielgruppe, welche verhaltensähnliche Merkmale der existierenden Zielgruppe aufweist. Diese "Lookalike Audiences" stellen ein großes Potenzial dar, da Personen, welche Ihrer Zielgruppe ähneln, ebenfalls eine große Wahrscheinlichkeit an Kaufinteresse für Ihr Unternehmen aufweisen. Achten Sie auf eine möglichst effiziente Zielgruppenerstellung, denn damit können Sie Ihren ROI maximieren.

Legen Sie ein geeignetes Anzeigenformat fest

Facebook und Instagram bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Formaten für Ihre Anzeige. Bei der Auswahl Ihres Anzeigenformates sollten Sie sich an Ihrem Kampagnenziel orientieren, da manche Formate mehr oder weniger zur Erfüllung eines Zieles dienen. Eine ausführliche Information, welche Anzeigenformate sich für welche Kampagnenziele eignen finden Sie in diesem Hubspot-Blogbeitrag.

Die Wahl haben Sie bei dem Werbeanzeigenmanager zwischen den Vorgaben „Einzelnes Bild“, „Einzelnes Video“, „Carousel“ oder „Collection“.

Wenn Sie Sich für ein Anzeigenformat entschieden haben, können Sie auch schon mit der Gestaltung Ihrer Anzeige starten. Dabei ist es besonders wichtig, dass Sie aussagekräftige Texte und Bilder verwenden. Diese sollten den Betrachter direkt „catchen“ und optimal aufeinander angestimmt sein.

Sollten Sie ein Video Ad verwenden, achten Sie des Weiteren darauf, dass dieses auch ohne Ton verständlich ist. Zuletzt versehen Sie Ihre Anzeigen mit einem prägnanten Call-to-Action, damit Sie die User, welche Ihre Anzeige sehen, anspornen aktiv zu werden.

Wechseln Sie gerne bei der Ansicht die Platzierung Ihrer Anzeige, wenn sie automatische Platzierung oder mehrere manuelle Platzierungen festgelegt haben. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit individuelle Anpassungen bei den jeweiligen Platzierungen zu machen, sodass die Anzeige immer optimal dargestellt wird.

Überprüfen Sie die Vorschau und veröffentlichen Sie Ihre Facebook oder Instagram Ads

Verwenden Sie die Vorschauanzeige, um sicherzugehen, dass Ihr Facebook oder Instagram Ad in allen Platzierungen optimal angezeigt wird. Wenn Ihnen die Ansicht ihrer Ads gefällt, können Sie diese durch den Button „Bestätigen“ freigeben. Anschließen müssen Sie auf eine E-Mail zur Genehmigung Ihrer Anzeige von Facebook warten.

Nachdem Ihre Anzeige geschaltet wird, können Sie die Performance Ihrer Ads einsehen. Dafür bietet Ihnen der Werbeanzeigenmanager Analyse- und Reporting-Tools an, womit Sie die Effektivität Ihrer Kampagne messen können. Sollten die Daten nicht Ihrer Zufriedenheit entsprechen können Sie Ihre Kampagne kontinuierlich anpassen.

Fazit

Facebook und Instagram Ads sind wichtige Marketinkanäle, welche zunehmend an Bedeutung gewinnen. Bei der Gestaltung Ihrer Facebook oder Instagram Kampagne müssen Sie vor allem auf eine Stimmigkeit achten, legen Sie ihr Kampagnenziel und Ihre Zielgruppe fest und richten Sie anschließend alles darauf aus. Durch eine möglichst genaue Ausrichtung können Sie die besten Ergebnisse erzielen.

Neuer Call-to-Action

Themen: facebook, Social Media, instagram


Geposted von Alicia Koch am 16.7.2021